Fördern und fordern

Da die Grundschule eine Schule für alle Kinder ist, gibt es hier auch eine große Vielfalt an Begabungen, Interessen und Fähigkeiten. Kinder wollen und  sollen gefördert und gefordert werden. Förderung bedeutet für uns, dass Lernrückstände und besondere Schwierigkeiten beim Lernen frühzeitig erkannt werden und mit einem individuellen Förderplan aufgearbeitet werden. Förderung bedeutet aber auch, besondere Begabungen zu erkennen und weiter

zu entwickeln und bei allen Maßnahmen die Lernfreude zu erhalten.

 

In der Regel werden – wenn es die Stellenzuweisung zulässt – in allen Jahrgängen Förder- bzw. Gruppenstunden angeboten. In kleinen Gruppen werden Schüler/innen mit Lernschwierigkeiten, besonders im Bereich Deutsch und Mathematik, betreut.

 

Auch nach längerer Krankheit oder bei Zuzügen können hier Defizite aufgearbeitet werden.

 

In der E1 und E2 dienen diese Stunden auch der Einführung  neuer Lernspiele und

-materialien sowie der Durchführung besonderer Aktionen